Herzlich willkommen zum 360° – Rundgang der Güterhallen in Solingen

 Liebe Freunde und Unterstützer der Güterhallen,

 

Seit heute ist der 360-Rundgang der Güterhallen online. Es tut sich zurzeit täglich was, schauen Sie einfach mal rein.

Da im Frühjahr/Sommer viele Events auf der Wiese geplant sind (immer an die jeweilige Situation angepasst), gibt es auch ständig neuen Content, der eingebunden wird.

 

Vielleicht findet ja auch jemand unser verstecktes Osterei?

 

Vielen Dank an die Stadt-Sparkasse Solingen für die finanzielle Unterstützung, an EXCIT3D GmbH für die perfekte Umsetzung und den Support und an Carla Froitzheim, Webentwicklerin und langjähriges Mitglied der Güterhallen. Carla hat ehrenamtlich viel Zeit in die Seite gesteckt und wird auch künftig die Pflege übernehmen.

 

www.gueterhallen360.de

 

Mit unserem 360°-Rundgang bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich ganz in Ruhe umzuschauen. Machen Sie sich ein Bild von den Ateliers. Wenn Sie neugierig geworden sind, freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme oder Ihren persönlichen Besuch. Es muss nicht immer der Kauf eines Kunstwerks sein, der Sie zu den Güterhallen führt.  Auch Gäste, die einfach nur uns und unsere kreative Arbeit kennenlernen möchten, sind sehr willkommen!

 



* Die Ateliers und Galerien der Güterhallen sind  unter Auflagen geöffnet oder noch geschlossen.

Für  nähere Informationen, Abholungen und andere Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte direkt an die Ateliers


Das Atelier Behauptungen

darf - mit Beachtung der  gesetzl. Hygieneauflagen - Kunden wieder einzeln  empfangen.

 

- wie gewohnt Sonntag von 14:00 bis 18:00  / bitte klopfen sie an die Tür,

 - spontan, wenn ich gerade da bin.    / bitte klopfen sie an die Tür,

- und nach Vereinbarung  / 017699314167

 

Bitte bedenken Sie, dass ich ihre Kontaktdaten aufnehmen muss, wenn sie meinen Laden betreten.

Tragen Sie bitte eine med. Maske 

Bitte desinfizieren sie ihre Hände

Solange noch kein "normales Leben" möglich ist, werde ich an schönen sonnigen Sonntagen einen kleinen "Hut-Stand" auf der Rampe ausrichten.

 

Ich freue mich auf Sie

Conny Schüssler

 

 

Wenn Sie mich wieder sonntags in meiner Galerie besuchen möchten, bitte ich Sie, vorher einen Termin mit mir zu vereinbaren

 

Kontakt:         0176 – 96 21 70 92

 

info@conny-schuessler.de          

 

www.conny-schuessler.de


ENDLICH GEÖFFNET!!!

 

Atelierbummel nach Terminabsprache wieder möglich.

Sie erreichen mich telefonisch unter 0160 97209883 oder persönlich Sonntags von 14 Uhr bis 17.30 Uhr am Atelier.

 

Schauen Sie vorbei. Wenn gerade niemand einen Termin wahrnimmt, ist auch ein Besuch spontan möglich. Bitte denken Sie an den entsprechenden Mundschutz.

 

Ich freu mich über ein wenig mehr Normalität.

Szenische Lesung mit Eva Wieden

 

Giovanni Boccaccio

DEKAMERON 

 

Samstag, 24. April 2021 19.30 Uhr Premiere

Sonntag, 25. April 2021 19.30 Uhr

 

Lesung: Eva Wieden

Musik, Bild, Figuren: Eva Wieden

Licht, Tontechnik: Wolfgang Wieden

 

 Der junge Dichter Giovanni Boccaccio lebt in Florenz. 

Im Frühling des Jahres 1348 erreicht die Pest auch diese reiche und blühende Stadt. Alles verändert sich. Todesangst treibt die Menschen zu den absurdesten Verhaltensweisen. Sitten, Traditionen und Verhaltensweisen zerfallen in kürzester Zeit. Ob arm oder reich - am Morgen weiß niemand, ob er den Abend noch erlebt.

In dieser Situation beschließen zehn junge Leute, auf das Land zu fliehen und der Verzweiflung etwas entgegenzusetzen. Sie wollen einfach nur ihre Jugend genießen, das Leben erleben. Sie verbringen ihre Zeit damit, zu essen, zu trinken, in der Landschaft herum zu gehen und die Schönheit der Natur genießen - an jedem Abend aber kommen sie zusammen, um einander Geschichten zu erzählen. 

So entsteht das DEKAMERON – das Zehntagewerk. 

Ich werde aus den hundert Geschichten eine kleine Auswahl vorlesen, um so etwas von der Lebenslust, dem Witz und der Sehnsucht nach Normalität und Zusammensein zu übermitteln. Aber um ein wenig von dem zu zeigen, was Boccaccio gesehen haben mag, werden die zehn jungen Leute auf der Bühne anwesend sein, uns Gesellschaft leisten und das Leben und Treiben im Italien der aufblühenden Renaissance mit mir gemeinsam präsentieren.

 

Kartenvorbestellungen unter:

info@violettas-puppenbuehne.de oder 02434/9698771

 

Es gelten die für diesen Tag gültigen CORONA-Regeln. Falls die Aufführung aufgrund von diesen Bestimmungen nicht stattfinden kann, wird sie zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt. 

Fotos zum Projekt Dekameron

Astrid Kirschey hat die Puppen von Eva Wieden fotografiert, auch das Foto im Textteil.

 

www.astrid-kirschey.de


Boshi Nava
Shibari Variationen in Seilkunst
Eröffnung: Sonntag  21. 3.21

Ende Offen

Telefonisch he Anmeldung:    

0212 18536 und 015736780254

 

 

Geplant sind auch Shibari Fessel Performences immer Sonntags ab 15 Uhr auf der Rampe 

 

Der Seilkünstler „Böshi Nawa“ hat in Zusammenarbeit mit dem „Pest Projekt“ eine Reihe von Objekten gestaltet, die die Fantasie zwischen Seil und Seele anregen sollen. Seine Objekte sind zu einem sehr großen Teil aus recycelbaren- und natürlichen Materialien hergestellt.

 

„Böshi Nawa‘s“ Leidenschaft fruchtet auf der Basis der Japanischen Fesselkunst, des Shibari. Ausgehend von dieser facetten- und nuancenreichen Kunst, die von Emotionen, Gefühlen, und tiefer Entspannung geprägt ist, verknüpft er diese mit dem Spiel von Licht und Schatten. Jedes seiner Objekte kann eine individuelle Geschichte erzählen. Wichtig ist ihm, diese Fesselkunst mit anderen Disziplinen der bildenden-und darstellenden Kunst zu verbinden. In einigen Stücken des Kölner F.A.C.E. Ensembles, von denen zwei für den Kölner Theaterpreis nominiert waren, wirkte er als Darsteller, Kostüm-Designer und Bühnenbildner mit.

In näherer Zukunft sind auch Performances mit Künstlern der Güterhallen geplant.

 

Bitte beachten Sie die geltenden Hygieneregeln!


 

Liebe Freunde und Freundinnen der Güterhallen,

 

wir alle haben lange darauf gewartet, dass die Ateliers wieder öffnen dürfen. Kunst lebt durch Inspiration. Inspiration erhalten wir durch gemeinsame Gespräche, durch Austausch, durch ein Miteinander. Unsere Kunst findet statt durch die Besucher und Besucherinnen der Güterhallen.

Das Atelier Gleis 3 öffnet seine Tore wieder. Damit niemand draußen stehen und warten muss bitten wir um telefonische Anmeldung.  Näheres zu unserem Kursangebot erfahren Sie auch am Telefon. In der Regel sind wir mittwochs und sonntags im Atelier anzutreffen, in der Zeit von 15 Uhr bis 18 Uhr.

 

Telefonische Anmeldung unter:

Bärbel Ludwig 0212 – 400386

Sylvia Schmitz 0212 -56817 oder 0157 59479741.

 

Bei uns im Atelier besteht Maskenpflicht. Desinfektionsmittel steht bereit und wir bitten Sie den Mindestabstand einzuhalten.

 Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Die Galerie SK kann nach vorheriger Terminvereinbarung wieder besucht werden. Setzen Sie sich diesbezüglich bitte mit Ulle Huth in Verbindung unter: 0212-591778 oder 0174-7794327.

 

Für Aufsicht wie Besucher gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen sowie die Masken-Pflicht.

 

ARTOTHEK-AUSSTELLUNG

 Dauer der Ausstellung: 28.03.-18.04.2021

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch und Donnerstag 17–19 Uhr sowie Sonntag 11–12 Uhr.

Besuch nur mit Vereinbarung

 

STÄDTISCHE ARTOTHEK

 

Auch die Städtische Galerie kann nach vorheriger Terminvereinbarung wieder besucht werden. Setzen Sie sich diesbezüglich bitte mit Ulle Huth in Verbindung unter: 0212-591778 oder 0174-7794327.

 

Für Aufsicht wie Besucher gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen sowie die Masken-Pflicht.

 

Öffnungszeiten der städtischen ARTOTHEK in der Galerie SK:  

Mittwoch und Donnerstag 17–19 Uhr sowie Sonntag 11–12 Uhr.

 

www.solingerkuenstler.de/artothek/

 


Unvergessen und im stillen Gedenken