Lichternacht 2019 Programm

 

17:00 – 18:00 Uhr (Galerie Kirschey) Vernissage „CROSS COLOUR for Future“- Kinderrechte und Jugendprotest

 

18:00 – 19:00 Uhr (Atelier d-formen) Vernissage der POP-UP-Galerie Studio Nautilus, Wuppertal

 

20:15 – 20:30 (Außenbühne) RITUAL LIGHTS

Light Sound Performance Marvin Dillmann (Didgeridoo), Yvette Endrijautzki (Intergalaktische LED Poi-Jonglage)

 

Ballett- & Bühnentanzschule Angel Blasio „Samba le le“

Musik von Jorge Nascimento, Tanz: Jana Solonjowa

 

ArtInMovement –Ballett- und Bühnentanzzentrum Hilden

Jeremy Green und seine Schüler*innen präsentieren eine neo-klassische Performance zu den melancholischen Klängen von Astor Piazzolla

 

21:00 – 21:15 (Außenbühne) RITUAL LIGHTS

Light Sound Performance Marvin Dillmann (Didgeridoo), Yvette Endrijautzki (Intergalaktische LED Poi-Jonglage)

 

Ballett- & Bühnentanzschule Angel Blasio „Bildnis“

Musik von Mozart, Arie der Pamino aus der „Zauberflöte“, Tanz: Viola Trepper

 

ArtInMovement –Ballett- und Bühnentanzzentrum Hilden

Jeremy Green und seine Schüler*innen präsentieren eine neo-klassische Performance zu den melancholischen Klängen von Astor Piazzolla

 

21:30 – 21:45 (Galerie AndersARTIG)

„Public Nightmares to Private Dreams“ Sasha Krohn, Luftakrobat und Tänzer

 

22:00 – 22:15 (Außenbühne) RITUAL LIGHTS

Light Sound Performance Marvin Dillmann (Didgeridoo), Yvette Endrijautzki (Intergalaktische LED Poi-Jonglage))

 

Ballett- & Bühnentanzschule Angel Blasio „Königin der Nacht“

Musikarrangement von Stefan Obermeister,Tanz: Janina Schnäbeling, Viola Trepper, Stina Emmerich und Janine Korten

 

ArtInMovement –Ballett- und Bühnentanzzentrum Hilden

Jeremy Green und seine Schüler*innen präsentieren eine neo-klassische Performance zu den melancholischen Klängen von Astor Piazzolla

DIE LICHTERNACHT 2019

Die diesjährige Lichternacht steht ganz im Zeichen des Miteinanders. Der Südpark rückt zusammen.

„Die Besucher sollen sich wohl fühlen und Zeit haben, den ganz besonderen Spirit des Südparks aufzunehmen. Unser Fest wird deshalb entschleunigt. Alle sind eingeladen, mit den Künstlern und ihren kreativen Freunden zu feiern. Miteinander reden, lachen, tanzen und kreative Erlebnisse teilen, das steht im Mittelpunkt der Lichternacht.“ Petra Krötzsch, Eventmanagerin der Güterhallen

Neben Kunst, Musik und ungewöhnlichen Tanz- und Show-Acts schaffen die Künstler zahlreiche Möglichkeiten zum Verweilen. Unter der stimmungsvoll beleuchteten Baumallee werden fantasievoll dekorierte Tische mit Sitzgelegenheiten aufgestellt. Lassen Sie sich überraschen!

 

Caterina: Bobbi Singh, Restaurant Stückgut

Show-Acts im Außenbereich

Ritual Lights

Light Sound Performance

 

mit Marvin Dillmann (Didgeridoo)

und Yvette Endrijautzki (Intergalaktische LED Poi Jonglage

 

 

 

Melancholie und Gefühl pur –

Eine Tanzdarbietung zu der Musik von Astor Piazzolla

 

Jeremy Green, klassischer/zeitgenössischer Tänzer, Ballett-Meister, Choreograf und Direktor des Ballett-und Bühnentanzzentrums - Art In Movement  -  in Hilden

präsentiert mit seinen Schülern einen neo-klassischen Tanz als Trio zur Musik von Piazzolla. 

 

Titel - Libertango

Musik - Piazzola

Es Tanzt - Ballett- und Bühnentanzzentrum - Art In Movement - Hilden

Choreograf - Jeremy Green

 

 

http://www.aim-hilden.eu/Team.html

 

Tanz-Performance der Ballett-Schule Angel Blasco

 

Die Ballerinnen der Ballett- & Bühnentanzschule Angel Blasco erstrahlen mit ihrem Tanz die Lichternacht.

Live-Spray-Performance 

 

Marko Leckzut, Graffiti-Künstler aus Wuppertal, wird im Dunkeln mit Schwarzlichtfarben sprayen.

 

https://zs-graffiti.de/

Live-Musik von Papalagi

 

Die fünf gestandenen Live- und Studioprofis laden zu einem musikalischen Rundflug ein, der uns mal nach Marrakesch, mal nach München oder auch Massachusetts führen wird.
So bunt und gegensätzlich wie die Geschichte und die Stilistiken dieser Musiker klingen, sind auch ihre Konzerte – Papalagi wünschen dem geneigten Zuhörer daher meistens schlicht einen

“Guten Flug!”

 "--what is the meaning of…? 

Thorsten Richartz aka cablemaster "_wire" an Samplern und Synthesizern (son de la goutte/ studio totally wired)! 

Melancholische Klangflächen, kreative Samplemanipulation, perlende Sequencen und große Räume

sorgen für Erleuchtung.-- "

Vor den Ateliers (Trassenseite)

 

Installation „FormiTABLE“

 

Fantastisch gestaltete Tische werden künstlerisch illuminiert und unter der Blutbuchen-Allee in Szene gesetzt. Ein Gemeinschaftsprojekt von Güterhallen- und Gastkünstlern. 

 

Lichtgeschichten im Zelt

 

„In unserem Zelt am Rande der Lichternacht erzählen wir Geschichten vom Licht und von der Dunkelheit.“

Oliver Buchta hat eine Schar von Erzählern eingeladen, junge und reifere, Laien und ‚Profis‘. Sie verbindet die Liebe zu spannenden Erzählungen und zum Vortrag vor Publikum. Treten Sie ein in das Lichtgeschichten-Zelt. Lauschen Sie den Vorlesern, tauchen Sie ein in die Welt von Licht und Schatten.

Als Vorleser sind Autoren und Autorinnen aus Wuppertal, Köln und anderswo eingeladen. Außerdem freuen wir uns auf die Schüler eines Remscheider Gymnasiums, die ihre Literatur- und Schreibwerkstatt für einen Tag in unser Zelt verlegen.

Oliver Buchta, geb. 1967 in Remscheid, hat Literaturwissenschaften studiert, einige Jahre in Italien und Frankreich gelebt und arbeitet heute als Autor, Erzähler, Lektor und Dozent in Wuppertal.

 

Im neuen Licht!

 

Bea Kahl, Conny Schüssler und Beatrix Deus lassen Lichtobjekte der letzten vier Lichternächte in neuem Glanz erscheinen! Lichtwürfel, Kugeln, Säulen und allerlei leuchtendes Meeresgetier fügen sich zu neuen, spannenden Lichtoasen zusammen.  Kleine Sitzgruppen laden ein, die stimmungsvolle Atmosphäre zu genießen

 

 

Atelier Rahmenkunst

Außenskulptur zum Thema Rot: Preview „2020 wird ROT“

 

ROT ist nicht nur eine der Grundfarben, es ist auch eine der ersten Farben, die von Menschen genutzt wurde, um Kunst zu kreieren. Sie sehen nächstes Jahr ROT. Denn das ist das Motto der Güterhallen im kommenden Jahr. In Aktionen, Skulpturen, Installationen und Kooperationen werden sich die Künstler rund um das Thema ROT mit ernsthaften und absurden Dingen beschäftigen. 

„Rot ist Leben, Energie, Potenz, Macht, Liebe, Wärme, Kraft. Rot macht high“ (Rupprecht Geiger)

Vor den Ateliers (Straßenseite)

 

„Mater Dei“ – Animation auf der Wand der Lebenshilfe-Werkstatt

Die „Mater Dei“ Assemblage von Yvette Endrijautzki steht im Zentrum einer animierten Collage mit 2D-Abbildungen und 3D-Objekten von Güterhallen- und Gast-Künstlern. Ein Projekt von EXCIT3D

 

Kunst und Schule – Präsentation neuer Lichtobjekte

Das Technische Berufskolleg zeigt Arbeiten der Klasse der Graveure und Metallbildner (11 SuS), die im Rahmen einer einwöchigen Projektarbeit entstanden sind.

 

Lichtgeschichten vor der No. 26

Oliver Buchta, Literaturwissenschaftler aus Wuppertal, hat eine kunterbunte Erzählerschar eingeladen. Talentierte Schüler eines Remscheider Gymnasiums, Jugendliche des Literaturprojekts 'Lit-Up', geleitet von Jule Pommer, ein Wuppertaler Krimi-Autor, eine Künstlerin aus Paris...

Sie alle verbindet die Liebe zur Literatur und zum Vortrag vor Publikum. Lauschen Sie den Vorlesern und tauchen Sie ein in die Welt der Lichtgeschichten…

(Oliver Buchta, Jahrgang 1967, hat Literaturwissenschaften und Psychologie studiert und in Solingen in der Psychiatrie gearbeitet. Nach einigen Jahren in Italien und Frankreich lebt und arbeitet er heute als Dozent und Autor in Wuppertal. In Solingen wird er ab Oktober, gemeinsam mit Martina Hörle, das Bühnenprogramm 'Draußen nur Kännchen' präsentieren.)

PTV/Lebenshilfe

Chill - out Lounge Box auf der Lichternacht

 

Straßenmusik, orientalischer Flair - taucht ein in die leuchtende Chill - out Lounge der Lichternacht und verweilt in der gemütlichen Lounge Box an den Güterhallen. Lauscht der Musik, entspannt und genießt,

was man für Euch vorbereitet hat…

In den Ateliers

 

 

Galerie Kirschey

CROSS COLOUR for future - Kinderrechte und Jugendprotest

 

Eine Ausstellung mit Foto-Graffitis von Astrid Kirschey und Marko Leckzut, Texten der Autorin Martina Hörle, Protestschildern und Zeichnungen von Kindern und Jugendlichen.

Vor genau 30 Jahren wurden erstmals die Kinderrechte verbindlich in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben. Kinder haben das Recht auf Bildung, das Recht auf Förderung, auf Schutz, Freizeit und auf Mitsprache. Seit 1992 sind die Rechte der Kinder und Jugendlichen auch in Deutschland geltendes Recht. 

30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention – für die Wahrung und Umsetzung der Kinderrechte: unabhängig davon, woher Kinder und Jugendliche kommen und wo sie leben.

Kinderrechte und Jugendprotest – die Ausstellung gibt jungen Menschen Raum für ihre Zukunftsvisionen.

Zu Gast: Der Kinderschutzbund Solingen, Interju Solingen e.V., Aktivistinnen der Fridays for future Bewegung.

In Kooperation mit Ins Blaue e.V., Remscheid und dem Künstler Marko Leckzut aus Wuppertal.

 

 

 

Atelier Behauptungen

„Lieblingsstücke“

 

Eine außergewöhnliche Kombination aus Hutmacher-Kunst und experimenteller Malerei gibt es im Atelier Behauptungen zu sehen.

 

Bea Kahl und Conny Schüssler präsentieren ihre „Lieblingsstücke“.

 

 

 

Atelier AndersARTig

 Sasha Krohn  „Public Nightmares to Private Dreams“

Sasha Krohn ist ein Luftakrobat und Tänzer , der diese Elemente nutzt, um körperliches Theater zu kreieren.

So arbeitete er schon eng mit dem Deutschen Theater zusammen , danach konzentrierte  er sich auf seine Solo Show "Public Nightmares to Private Dreams", welche im Mai 2019 Premiere in Berlin feierte.

Inspiriert durch den osteuropäischen Industrial Theater-Stil (Akhe, Derevo) und den Darsteller Denis Lavant nutzt er Akrobatik, Tanz und Physical Theater, um seine Shows und Darstellungen intuitiv und ästhetisch zu konstruieren.

 

Preview Ausstellung Ciana Fitzgerald 

Ciana Fitzgeralds Werke sind ein visuelles Tagebuch, das intime Pakete der Selbstreflexion in speziell hervorgehobene Details des gegenwärtigen gesellschaftlichen Interesses projiziert. Ihre Liebe zum experimentellen Film hat einen großen Einfluss auf ihre Malerei. Jedes vorsätzliche Element auf der Leinwand vermittelt seine eigene Botschaft durch mehrdeutige Symbolik.

 Historisch wurde sie von den performativen Videokünstlern der 70er Jahre, Valie Export, Chantal Akermann und Maya Deren, den Protagonisten des außergewöhnlichen Kinos Andrei Tarkovsky und Bela Tarr, sowie von Malern wie Mircea Suciu, Ruprecht von Kaufmann und Edward Hopper beeinflusst.

 

Zu Ihren jüngsten Ausstellungen gehören das Irish Opera Festival in der Greenacres Gallery, das Berlin Craw Festival, INTIMACY: Ein Gespräch mit Ciana Fitzgerald in der Science Gallery am Trinity College Dublin und eine Einzelausstellung im November 2019 im Atelier Andersartig . Eine Preview wird zur Lichternacht zu sehen sein.

Werkstatt Pestprojekt

Synergien von Kunst, Tanz, Licht- und & 3D-Technologien

 

Spektakuläre Performances zur Solinger Lichternacht mit der Assemblage-Künstlerin Yvette Endrijautzki, der Fusion-Tänzerin Sharifa und den 3D-Druck-, Augmented- und Virtual Reality Kreativ-Projekten der EXCIT3D GmbH.  EXCIT3D eröffnet dem Besucher das Projekt "Mater Dei" im virtuellen Kosmos.

 

Schreinerei Pestprojekt

Jeremy Green – Foto- und computergrafische Kunst 

 

Jeremy Green ist seit über 25 Jahren schaffender Künstler. Neben seinem Hauptberuf als klassischer/zeitgenössischer Tänzer, Ballett-Meister, Choreograf und Direktor des Ballett- und Bühnentanzzentrums - Art In Movement - in Hilden, hat Jeremy Green schon seit seiner Kindheit mit den verschiedenen Bereichen der bildenden Künste experimentiert. Die Bilder, die er zur Lichternacht präsentiert, sind Eindrücke seines intensiven Interesses an der Welt der foto- und computergrafischen Künste. 

Atelier D-FORMEN

POP-UP-Galerie mit Vernissage (18 Uhr)

 

Das Wuppertaler Nautilus Studio, eine Galerie für visionäre und kontemporäre Kunst, wird sich als "POP-UP" Galerie in Volker Heises "D-Formen-Design" Atelier für die Lichternacht ins Licht stellen. Mit der Vernissage "Lichterwelten" stellt die deutsch-amerikanische Künstlerin Martina Hoffmann ihre neuesten Werke vor. Es ist die erste Ausstellung in ihrem Geburtsland seit vielen Jahren. Auch ihr Partner Pascal Ferry aus Frankreich wird uns mit seiner Phantastischen Malerei beglücken. Zudem wird die aktuelle Ausstellung im Nautilus Studio "Traum Tafel- Spiegel der Seele" präsentiert. Die teilnehmenden Künstler Liba W. Stambollion aus Paris, the Mystic Otto Rapp aus Wien, Jeff Mihalyo aus den U.S.A und Wuppertaler Künstler Yvette Endrijautzki und Martin Smida werden anwesend sein.

https://www.martinahoffmann.com/        https://www.pascalferry.com/              https://www.facebook.com/Nautilus-Studio-116781615045796/

https://www.artwork-liba.com/      https://www.artofthemystic.com/           https://www.mihalyo.com/wordpress/

https://www.yvetteendrijautzki.com/                     https://steamfish.atelier-smida.de/author/martinsmida/

Atelier Régis Noël 

Lichtdrucke von Maryam Sabri und Frank Voß 

 

Zur Lichternacht zeigen Maryam Sabri und Frank Voß Lichtdrucke im Atelier Régis Noël 

Mit der Technik aus den Anfängen der Photographie entstanden, durch die Einwirkung von Sonnenlicht, ausdrucksstarke Unikate. Seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts haben sich viele bedeutende Künstler mit den Möglichkeiten dieser Technik auseinandergesetzt.  Zwanzig Werke von Maryam Sabri und Frank Voß werden erstmalig im Rahmen der Lichternacht gezeigt

Atelier Künstlerpack 

Ausstellung „Einblicke-Lichtblicke“

 

Die Ateliergemeinschaft Künstlerpack stellt zum Thema „Einblicke“ unterschiedliche Positionen ihrer künstlerischen Arbeit aus.

Die Ausstellungsobjekte stellen die vielfältigen Möglichkeiten einer Gruppenausstellung aus den Bereichen Malerei, Zeichnung und Fotografie dar. Da sich die Gruppe zu einer neuen Namensgebung entschlossen hat ist dies eine kleine Vorauswahl zur angestrebten Neuorientierung. Die Lichternacht ist als Lichtblick für die Zukunft ein schöner Anlass mit der Neuorientierung zu starten.

 

GALERIE SK

DAS LÄNGSTE BILD SOLINGENS

 

Vielleicht erinnern Sie sich – oder waren sogar daran beteiligt:

 

Bei unserer Mitmach-Kunstaktion "VON DER ROLLE" in Rahmen des Güterhallenfestes entstand in der Galerie SK Stück für Stück ein richtig langes Bild – wir meinen: das längste Bild Solingens!

 

Auf dem Lichterfest können Sie ab 17 Uhr nachmessen! Oder Sie suchen im Doku-Filmchen bzw. in der gezeigten Installation Ihren eigenen Beitrag. Vielleicht möchten Sie aber auch nur "chillen" und mit den Solinger Künstlern ins Gespräch kommen – z. B. mit Michael Klette, dessen Ausstellung "SEELEN" zu dem Zeitpunkt noch läuft.

Und das machen unsere Freunde:

PTV/Lebenshilfe

Chill - out Lounge Box auf der Lichternacht

 

Straßenmusik, orientalischer Flair - taucht ein in die leuchtende Chill - out Lounge der Lichternacht und verweilt in der gemütlichen Lounge Box an den Güterhallen. Lauscht der Musik, entspannt und genießt, was man für Euch vorbereitet hat…


 LAUFENDE AUSSTELLUNGEN UND AKTIONEN

Das sind die Ausstellungen und Aktivitäten im September 2019

Für Einzelheiten, Termine und Kosten kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Künstler über die unten aufgeführten Links.

* Änderungen vorbehalten


KOSTENLOSER GRAFFITI WORKSHOP FÜR JUGENDLICHE

– Anmeldung ab sofort möglich 

 

18.09. - 20.09.2019   16 - 18 Uhr

21.09.2019                   15 - 18 Uhr  

Terminänderung vorbehalten/ nach Absprache 

 

In Kooperation mit Ins Blaue Kulturwerkstatt e.V. Remscheid 

bieten wir für Jugendliche ab zwölf Jahren einen kostenlosen Graffiti-Workshop zum Weltkindertag an. Diese Veranstaltung ist Teil der Projektreihe Gemischte Gefühle. 

Unter Anleitung des Wuppertaler Graffiti-Künstlers Marko Leckzut könnt ihr Graffiti- und Maltechniken mit der Sprühdose erproben. Und gern gemischte Gefühle sichtbar machen, die vielleicht da sind, wenn ihr an die Zukunft denkt.  

 

 

Anmeldung unter: 0163 6294139 oder marko@leckzut.de

 

https://zs-graffiti.de/         https://www.ins-blaue.net/          www.galerie-kirschey.de

CROSS COLOUR for future- Kinderrechte und Jugendprotest

Vernissage 21.09. zur Lichternacht

21. 09. - 31. 10. 2019

 

Eine Ausstellung mit Foto-Graffitis von Astrid Kirschey und Marko Leckzut, Texten der Autorin Martina Hörle, Protestschildern und Zeichnungen von Kindern und Jugendlichen. 

 

Vor genau 30 Jahren wurden erstmals die Kinderrechte verbindlich in derUN-Kinderrechtskonventionfestgeschrieben. Kinder haben das Recht auf Bildung, das Recht auf Förderung, auf Schutz, Freizeit und auf Mitsprache. Seit 1992 sind die Rechte der Kinder und Jugendlichen auch in Deutschland geltendes Recht. 

30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention – für die Wahrung und Umsetzung der Kinderrechte: unabhängig davon, woher Kinder und Jugendliche kommen und wo sie leben.

 

Kinderrechte und Jugendprotest– die Ausstellung gibt jungen Menschen Raum für ihre Zukunftsvisionen.

Zu Gast: Der Kinderschutzbund Solingen, Interju Solingen e.V., Aktivistinnen der Fridays for future Bewegung.

In Kooperation mit Ins Blaue e.V., Remscheid und dem Künstler Marko Leckzut aus Wuppertal.

 

https://zs-graffiti.de/         https://www.ins-blaue.net/          www.galerie-kirschey.de

 


AUSSTELLUNGSRAUM

CONNY SCHÜSSLER MALEREI

 

Seit Januar dieses Jahres zeigt die Solinger Künstlerin Conny Schüssler dauerhaft ihre Werke im Atelier Behauptungen der Hutmacherin Bea Kahl.

Öffnungszeiten:   sonntags 14 – 18 Uhr  und nach Vereinbarung

 

Kontakt:   0176 – 96 21 70 92,  info@conny-schuessler.de

 www.conny-schuessler.de


Atelier Silke Widenka

NEUER WORKSHOP MALEREI! 

„ABSTRAKTE LANDSCHAFTEN“

29.September 2019, 9.30 – 15.00 Uhr

Horizontale Linien, egal ob mit Pinsel oder Spachtel gemalt, wirken auf uns wie eine Landschaft. Oft sieht man einen Horizont, eine Wasserfläche oder ein Gebirge. Unabhängig von den Farben und Techniken entstehen Bilder mit Tiefe und Struktur. In diesen Kurs arbeiten wir mit zwei verschiedenen Optiken, den sanft verwischten Farben durch den Pinsel und den stark absetzten Flächen und Linien, die durch den Spachtel entstehen. Sind Sie neugierig geworden oder fühlen sich angesprochen? Haben Sie Lust es selbst auszuprobieren? Dann melden Sie sich doch zum nächsten Malkurs „Abstrakte Landschaften“ an. Gerne stehe ich für weitere Fragen auch persönlich zur Verfügung.

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung., Teilnahmegebühr: 69,00€ ohne Material.

Sollten Sie noch keine Pinsel oder Farben besitzen, können Sie diese gegen einen Unkostenbeitrag von 20,00€ von mir gestellt bekommen. Ausnahme: Leinwände sollten von Ihnen mitgebracht werden.


Gerhard Daniels, Andreas Rüb,  Dirk Handschuhmacher, Lutz Gladisch , 

Wolfgang Tietzen, Jörg Wahlers  

 

6 FOTOGRAFEN : 6 SICHTWEISEN = 1 AUSSTELLUNG

Vernissage 15. September 2019, 14 Uhr

15.09. bis 13.10. 2019

Die auf einer 180 Hektar großen Fläche gelegene Industriekultur des stillgelegten Hüttenwerkes in Duisburg-Meiderich (Landschaftspark-Nord, auch kurz LaPaDu – oder im Volksmund „Landi“) war die Basis für sechs befreundete Fotografen, das Thema für die Bildpräsentation 6 Fotografen : 6 Sichtweisen = 1 Ausstellung zu veranstalten.

 „Mehr als ein Jahr haben wir Bilder gesammelt und uns mit dem LaPaDu beschäftigt“, sagt Gerhard Daniels, einer der sechs Fotografen. „Dabei haben wir nicht nur wettermäßig einige Pleiten erlebt.“

Aber genau diese Situationen sind für das Sextett ein besonderer Anlass, die Resultate öffentlich zu machen, die ihre Interpretationen von „Licht und Schatten“ in den vielen Nuancen der Fotografie widerspiegeln.

Öffnungszeiten: Sonntags von 14 bis 18 Uhr

 

https://dschungelpinguin.com/projects/lapadu/ 


GEMEINSCHAFTSAUSSTELLUNG

 28. Juli bis 30. September

 

 

Öffnungszeiten:

Sonntags von 14 bis 18 Uhr

 

 

www.kuenstlerpack.de


MICHAEL KLETTE

SEELEN  

 

01.09. –22.09.2019 

Vernissage: Sonntag, 1, September 2019, 15 Uhr

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch und Donnerstag, 17–19 Uhr

Sonntag, 11–17 Uhr sowie nach Vereinbarung

 

Kontakt:

Michael Klette:  klette-art.de,    michael.klette(@klette-art.de,    0212 254 4350 

 

DIE INNENSEITE DES AUGENBLICKS II

ANDREA ZANG

29.09. –20.10.2019 

Vernissage: Sonntag, 29. September 2019, 15 Uhr

 

In unserer durch Realismus geprägten Welt, haben Mythen und Übernatürliches keinen Platz mehr. Aber unsere Realität ist stets nur eine scheinbare, durch unsere Wahrnehmungsschwächen bedingte Untermenge der Wirklichkeit.Die Wahrheit aller Dinge ist immer ein Mosaik aus vielen Stücken und aus vielen Teilen. Ein Teil der Wahrheit aller Dinge ist, dass sie widerstandsfähig und bleibend sind. Ein anderer Teil der Wahrheit ist, dass die Dinge sich abnutzen, zerreißen, verwittern, auseinanderfallen, zu Ende gehen oder zerbrechen. Alles ist zerbrechlich, die Freiheit und auch das Leben.

Das Gefühl von Traurigkeit, das der Vergänglichkeit der Dinge nachhängt und sich dennoch damit abfindet, das Mitgefühl mit allen Dingen, Mythen, Kulten und deren unabdingbarem Ende, das alles finden wir in der Innenseite des Augenblicks.

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch und Donnerstag, 17–19 Uhr, Sonntag, 11–17 Uhr sowie nach Vereinbarung

 

Kontakt: Andrea Zang: andrea-zang.de 

Öffnungszeiten der städtischen ARTOTHEK in der Galerie SK:  

Mittwoch und Donnerstag 17–19 Uhr sowie Sonntag 11–12 Uhr.

www.solingerkuenstler.de/artothek/