DIE AKTIVITÄTEN DER GÜTERHALLEN IM AUGUST 2018

LIEBE FREUNDE DER GÜTERHALLEN,

 

Summer in The City, Sommer auch in den Güterhallen. Einige Künstler sind im Urlaub, andere haben ihre Ateliers auch während der Ferien eröffnet.  Die Güterhallen und der Südpark sind jedoch immer einen Besuch wert - bummeln, chillen, Kaffee trinken,  ganz entspannt den Sommer genießen. Oder schon mal schauen, was sich in Sachen Lichternacht so tut. Denn schon jetzt werfen große Dinge ihre Schatten voraus. Oder besser gesagt: ihr Licht voraus! Seien Sie gespannt darauf.




 LAUFENDE AUSSTELLUNGEN

Das sind die Ausstellungen und Aktivitäten im Monat August*. 

Für Einzelheiten, Termine und Kosten kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Künstler über die unten aufgeführten Links.

* Änderungen vorbehalten


KONZERT IN DER SOMMERPAUSE 

 

WEIRDO CABARET 

POST PUNK CARNIVAL MUSIC FROM TEXAS

Dienstag, 28.08.2018, ab 19.00 Uhr

 

19:00 Uhr Vernissage GRADY ROPER   

20:30 Uhr  KALASCHNIKOPF DUO 

(Heidi Witzka und R. le. Uklel)

21:00 Uhr ATTIC TED

EINTRITT: 5 EURO

 

www.galerie-kirschey.de 

 

Sommerpause: 6.07 - 16.09. 2018

 


WORKSHOP MASKENBAU    

 

August: 10./11./12. und 31. 

September:1./2.

 

Gebühren pro Wochenende: 80,-- Euro

Materialkosten: 20,-- Euro

Jeweils 11 bis 17.00 Uhr

Anmeldungen: 024 34 / 96 98 771

 

info@violettas-puppenbuehne.de

ATELIER SILKE WIDENKA 

 

WORKSHOP MALEREI

„WOLKEN/MEER – LICHT UND SCHATTEN“ 

19. August 2018 von 9:30 bis 15:00  

 

Teilnahmegebühr: 69,00€

In diesen Kurs lernen Sie wie man den Himmel und das Meer in verschiedenen Blautönen aufbaut und die Wolken mit Licht und Schatten gestaltet. Wie die Wellen durch Licht und Schatten ihre Schaumkrone erhalten und am Strand brechen. Gemalt wird mit Acrylfarbe, Pinsel und auch lasiered.  Der Kurs eignet sich für Anfänger und Fortgeschritten

 

www.silkewidenka.com


Noch bis zum 26.08.

 

SEVIM GÜNGÖREN 

DAS LEBEN OHNE GESICHT 

15.07. 18 bis 26.08.

 

Der deutsche Maler und Grafiker Paul Klee sagte einmal: „Die Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.“

Die Remscheider Künstlerin Sevim Güngören stellt ihre Bilder in den Güterhallen Solingen aus. 

Ihre Ausstellung „Das Leben ohne Gesicht“ lockte bereits in Remscheid interessierte Besucher an.

Sevim Güngören malt mit den Augen ihrer Seele und lässt jeden Betrachter ihrer Bilder in ihre erlebte Welt eintauchen. 

Sevim Grüngören  wurde in Anatolien geboren, lebte in Istanbul bis sie 1974 nach Deutschland kam. In ihrem Leben erfuhr sie Verlust, Gewalt und Kulturschock. Heute fühlt sie sich in drei Kulturen verankert: der kurdisch - alevitischen, der türkischen und der deutschen Kultur. Mit ihren Bildern will das Schmerzhafte zwischen den Kulturen und ihre eigenen Emotionen zum Ausdruck bringen. Zu ihren Bildernschreibt sie Gedichte deren Themen Schicksal, erfüllte und unerfüllte Sehnsucht, Leere, Erinnerung und Flucht sind. ihr Schaffen wird geprägt von der Selbstauseinandersetzung mit sich selbst. Sie sagt:  ,,Durch das Malen lernte ich mein Leben zwischen dem Bewussten und Unbewusste kennen.“

 

Die Ausstellung kann jeweils Samstags 13.00 – 17.00 Uhr und Sonntags 14.00 – 17.00 Uhr besucht werden 


Noch bis zum 05.08.

IRMGARD STOHLMANN,   MARYAM SABRI, FRANK VOSS:

„IMPRESSIONEN“

 

Offenes Atelier mit Malerei und Fotografie.

Öffnungszeiten: Sa.  4.8.,  15.00 - 18.00 Uhr,

So. 5.8.,  14.00 – 18.00 Uhr und nach Vereinbarung.

  

GEMEINSCHAFTSAUSSTELLUNG KÜNSTLERPACK

ab 12.08. jeden Sonntag von 14.00 – 18. Uhr

 

www.kuenstlerpack.de


Neue Reihe "SK-NACHWUCHSFÖRDERUNG"

BAUHAUS UNIVERSITÄT WEIMAR  und UNIVERSIDAD POMPEU FABRA BARCELONA  

 

Noch bis zum 12. August

MIT DEM OHR DER ERINNERUNG.

Über die Einflussnahme akustischer Phänomene auf die Raumwahrnehmung. 

22. Juli bis 12. August 2018

Die Ausstellung ist eine installative Aufbereitung der Diktaturen in Deutschland und Spanien mit Werken von Studierenden der Bauhaus Universität Weimar und der Universidad Pompeu Fabra Barcelona. Das interdisziplinäre Projekt (Digital Art, Medienkunst / Mediengestaltung, Kunst und Gestaltung, Anthropologie und Architektur) wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert.

Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag 11–19 Uhr, Sonntag 14–17 Uhr sowie nach Vereinbarung

 

 

 


NEUE REIHE "SK-LABOR"

 

VON ORKAS UND ANDEREN TIEREN

2. bis 23. September 2018

Judith Funke, Susanne Müller-Kölmel, Ela Schneider

und Güdny Schneider-Mombaur

Vernissage: 2. September, 16 Uhr 

Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag 11–19 Uhr

Sonntag 11–17 Uhr sowie nach Vereinbarung

Kontakt: 0160 4550185,  0212 2591418

 

Öffnungszeiten der städtischen ARTOTHEK in der Galerie SK:  Mittwoch und Donnerstag 17 bis 19 Uhr und Sonntag 11-12 Uhr.

Kontakt: 0173 539 6942